Skip to main content

Einwegkamera: kultig und einfach zu bedienen

Die kultige Alternative zu hochpreisigen und modernen Knipsgeräten ist die Einwegkamera. Selbst wenn Du schon erwachsen bist, hast Du wahrscheinlich schon zu Kindheitszeiten mit den sogenannten Wegwerfkameras Bekanntschaft gemacht.

Ob für die Hochzeit, den Sprössling im Ferienlager oder die nächste Auslandsreise. Eine Einwegkamera macht auch in der heutigen Zeit noch eine gute Figur. Aktuelle Modelle sind einfach zu bedienen und schnell einsatzbereit. Dank des geringen Anschaffungspreises tut ein Verlust auf reisen weniger weh als beispielsweise bei einem teuren Fotoapparat.

AgfaPhoto LeBox Flash 400

8,89 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bei Amazon kaufen *
TopShot Einwegkamera

36,15 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bei Amazon kaufen *
PHOTO PORST Einwegkamera

39,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bei Amazon kaufen *
Kodak FunSaver

12,31 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bei Amazon kaufen *

Die verschiedenen Varianten im Überblick

Die normale Einwegkamera

Ein standardmäßiges Modell, wie es schon seit zig Jahren erhältlich ist, besitzt keinen großen Funktionsumfang. Neben einer Anzeige, wie viele Fotos noch auf den eingelegten film passen, ist lediglich das Auslösen möglich. Demnach sollten die Fotos bestenfalls im hellen Tageslicht geschossen werden.

Einmalkamera mit Blitz

Bei einer Einwegkamera mit Blitz hast Du neben den standardmäßigen Funktionen noch einen Blitz zur Verfügung. Diese hilft dabei die nahe Umgebung im Dunkeln etwas zu erhellen. Auch wenn das Blitzlicht die Fotoqualität nicht signifikant verbessert, so kann es in manchen Situationen doch nützlich sein und das standardmäßige Bildrauschen reduzieren.

Wasserdichte Einwegkamera

Falls auch Du gelegentlich unter freiem Himmel unterwegs bist oder lustige Abende mit den liebsten verbringst, empfiehlt sich ein solches Modell. Wenn die Einwegkamera wasserdicht ist, macht ein beginnender Regenschauer oder ein auf die Kamera geschüttetes Getränk keine Probleme. Da entsprechende Geräte in den seltensten Fällen mit einem Blitz ausgestattet sind, ist auf genügend Umgebungslicht zu achten. Für richtige Unterwasseraufnahmen empfehlen sich langfristig gesehen eher digitale Unterwasserkameras.

Digitale Einwegkamera

Eine neumodischere Variante unter den Einmalkameras ist die digitale Einwegkamera. Sie wird, ähnlich wie eine Digitalkamera, ohne einen Einlegfilm betrieben. Neben dem Auslösen verfügen aktuelle Modelle über eine Zoomfunktion und die Möglichkeit Bilder zu löschen. Somit können langfristig Kosten eingespart werden, da unscharfe Fotos nicht mehr entwickelt werden müssen. Der klassische Charakter eines rauschenden und nicht perfekten Fotos kann hierbei unter Umständen verloren gehen.

Die Funktionsweise und Bedienung

Beim Kauf einer Einwegkamera ist der Film, der später die Fotos beinhalten wird, schon integriert. Erfreulicherweise benötigst Du bei einem Modell ohne Blitz nicht einmal eine Batterie. Die Bedienung ist dank dem spartanischen Funktionsumfang denkbar einfach und somit nicht nur für das eigene Kind, sondern auch für Oma und Opa geeignet.

Grundsätzlich gilt es zu beachten, dass Fotos lediglich im hellen aufgenommen werden. Um eine möglichst gute Qualität der Aufnahmen zu erreichen empfiehlt es sich oftmals im freien zu knipsen. Bei natürlichem Licht kann das Bildrauschen etwas geringer ausfallen.

Die einzigen Bedienelemente einer Einweg Fotokamera sind der Auslöser, sowie das Rädchen für den Film. Nach dem Auslösen für ein Foto wird das eben angesprochene Rädchen gedreht, damit der Fotofilm durchgezogen wird und das nächste Foto ermöglicht wird. Wenn der Zähler für die restlichen Fotos um eine Stelle weitergedreht ist, hast Du weit genug gedreht und die Einweg Fotokamera ist wieder einsatzbereit.

Wohin mit dem Gerät, wenn der Film voll ist?

Sollte die Anzeige deiner Wegwerfkamera abgelaufen sein und Du hast keine weiteren Schnappschüsse mehr frei, dann ist es an der Zeit die Fotos entwickeln zu lassen. Dazu kannst Du den Einmal Fotoapparat ganz einfach zu einer Annahmestelle, beispielsweise zu einem Drogeriemarkt oder einem Fotolabor, bringen und dort entwickeln lassen.

Die Wergwerfkamera wird dort im kompletten abgegeben. Nach einiger Zeit kannst Du die entstandenen Fotos in der Filiale abholen. Falls Du von dem Charme der günstigen Einwegkameras begeistert bist, und weitere Fotos schießen möchtest, benötigst Du nun ein neues Exemplar.

Falls Du solche Modelle häufig nutzen möchtest, empfiehlt sich daher ein Einwegkamera 10er Pack, um ein wenig Geld bei der Anschaffung zu sparen. Denn die Entwicklung der Fotos ist nun einmal auch nicht umsonst.

Vor- und Nachteile

Der wohl größte Pluspunkt der kultigen Einmalfotoapparate ist die einfache Handhabung. Selbst ohne Fotografiekenntnisse sollte es dir gelingen Fotos zu schießen. Zudem reduziert die spartanische Ausstattung das Risiko von technischen Fehlern oder falschen Konfigurationen deutlich.

Bei günstigen Einwegkameras ohne Blitz wird zudem nicht einmal eine Batterie benötigt. Auch wenn die Fotoqualität nicht gerade die beste ist, ist die Wegwerfkamera eine willkommene Abwechslung für zwischendurch. Rauschende Bilder oder verschwommene Gegenstände bei zu schnellen Bewegungen gehören zu einer Einmalkamera dazu.

Neben dem geringen Anschaffungspreis von ungefähr 5 bis 15 Euro gibt es ein weiteres Argument für die Einwegkamera. Denn damit Du deine Schnappschüsse begutachten kannst, müssen sie entwickelt und ausgedruckt werden. Somit hast Du die Fotos und Erinnerungen letzten Endes auch tatsächlich in der Hand. Du bist also unabhängig von jeglicher Technik, wenn Du dir später einmal deine liebsten Erinnerungen ins Gedächtnis hervorrufen möchtest.

Vorteile

  • Geringer Anschaffungspreis
  • Einfache Bedienung
  • Kein umständliches entnehmen des Films
  • Kann spontan ohne Voreinstellungen genutzt werden

Nachteile

  • Fotoentwicklung kostet zusätzlich Geld
  • Fotoqualität kann nicht mit herkömmlichen Kameras mithalten
  • Benötigt stets eine gute Umgebungsbeleuchtung

Einsatzmöglichkeiten

  • Im Urlaub als günstige Alternative zur teuren Kamera
  • Unterwasserfotografie in flachen Gewässern
  • Bei Feiern und auf Partys
  • für die Hochzeit

Einmalkameras auf der eigenen Hochzeit für die Gäste bereitzustellen kann durchaus für den einen oder anderen Lacher sorgen. Da Wegwerfkameras einfach zu bedienen sind, können auch zu fortgeschrittener Stunde noch lustige Fotos entstehen. Auch wenn die Qualität der Aufnahmen definitiv nicht die beste ist, so macht es sicherlich Spaß nach der Filmentwicklung den Abend aus der Sicht der einzelnen Gäste Revue passieren lassen.

Mehr dazu im Artikel Einwegkameras für die Hochzeit

Einwegkamera günstig kaufen

Auf der Suche nach einer Einweg Fotokamera sind nahegelegene Drogerien, Technik-, oder Tante-Emma-Läden oft die ersten Anlaufstellen. Da es gerade in Drogerien in der Regel auch möglich ist den gefüllten Film samt Kamera abzugeben und die Fotos ausdrucken zu lassen kann es durchaus sinnvoll sein, Einmal Fotoapparate in eben diesen Geschäften zu kaufen.

Doch gerade wenn Du es nicht eilig hast und die nächste Einmalkamera erst in den nächsten Wochen oder Monaten benötigst, kann es nützlich sein einen Preisvergleich im Internet zu nutzen. In einigen Fällen lassen sich dadurch preiswerte Einwegkameras im 10er Pack oder Modelle mit Blitzlicht finden.

1234
AgfaPhoto LeBox Flash 400 TopShot Einwegkamera PHOTO PORST Einwegkamera Kodak FunSaver
Modell AgfaPhoto LeBox Flash 400TopShot EinwegkameraPHOTO PORST EinwegkameraKodak FunSaver
Umfang1 Kamera5 Kameras5 Kameras1 Kamera
Fotos pro Kamera27272727
Blitz
Wasserdicht
Preis

8,89 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

36,15 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

39,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

12,31 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bei Amazon kaufen *Bei Amazon kaufen *Bei Amazon kaufen *Bei Amazon kaufen *

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*