Skip to main content

Sofortbildkamera kaufen: eine kleine Einführung

123
Leica Sofort Fujifilm Instax Mini 8 Fujifilm Instax Mini 90 Neo Classic
Modell Leica SofortFujifilm Instax Mini 8Fujifilm Instax Mini 90 Neo Classic
Typanaloganaloganalog
Farbvariantenmint, orange, weißlila, pink, hellblau, gelb, rosa, schwarz, weißbraun, schwarz
Gewicht305g307g296g
Fotogröße6,2 x 4,6cm6,2 x 4,6cm8,6 x 5,4cm
mit Blitz
StromversorgungLithium-Ionen Akku2x1,5V Alkaline BatterienLithium-Ionen Akku
Preis

ab 239,00 € 279,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

ab 64,34 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

ab 124,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bei Amazon kaufen *Bei Amazon kaufen *Bei Amazon kaufen *

Sofortbildkameras haben Charme. Die leichte Unschärfe und das besondere Kontrastverhältnis sind etwas ganz besonderes. Die erstellten Aufnahmen sind einzigartig und lassen ein Gefühl von Nostalgie aufkommen. Doch auch so sind Sofortbildkameras echt praktisch.

Schon früher war es innovativ Fotos direkt ausdrucken zu können. Und auch heute sind Aufnahmen von Sofortbildkameras noch etwas ganz besonderes. In der modernen Welt werden Fotos immer seltener ausgedruckt und existieren oft nur digital. Mit einer geeigneten Sofortbildkamera kannst auch Du schnell und unkompliziert schöne Momente festhalten und direkt ausdrucken.

Vor- und Nachteile

Ob zu Hause oder unterwegs: Du kannst jederzeit und überall deine Fotos selbst entwickeln. Du musst nicht mehr in ein Fotolabor und mehrere Tage auf deine Ausdrucke warten. Du sparst also Zeit und bist unabhängiger als beispielsweise bei einer Einwegkamera.

Doch Sofortbildkameras sind nicht nur praktisch, sondern sie machen auch Spaß. Gerade auf einer Feier oder bei Treffen mit Freunden macht es besonders Spaß zu albern und die Fotos direkt ausdrucken zu können. Auch auf Ereignissen wir Hochzeiten, Geburtstagen, oder Einschulungen lassen sich mit einer Sofortbildkamera einzigartige Aufnahmen erstellen.

Dabei bist Du nicht mal mehr auf einen Fotografen angewiesen der auch noch viel Zeit und Geld benötigt, um die Fotos auszudrucken. Somit kann auch auf der Veranstaltung eine intime Atmosphäre entstehen und der Austausch mit den Gästen angeregt werden. Denn ihr könnt unter euch sein.

Außerdem werden weder Laptop noch andere teure Gerätschaften benötigt, um die Fotos entwickeln zu lassen. Auch die häufigen Kontrollen des Fotografen, ob die Fotos etwas geworden sind entfallen, was wiederum sehr effektiv ist. Schon am nächsten Tag können die Aufnahmen direkt in dein Fotobuch eingefügt werden und noch einmal mit den Freunden bewundert werden.

Die Entwicklung der Aufnahmen nimmt lediglich ein paar Minuten in Anspruch und ist somit ziemlich zeitsparend. Eine Ausnahme bilden die Impossible Filme, die bei originalen Polaroid Kameras verwendet werden, bei denen die Entwicklung auch einmal etwas länger dauern kann. Weitere Informationen dazu findest du im Artikel über Polaroid Kameras.

Der Transparenz halber ist es jedoch wichtig auch eventuelle Nachteile aufzuzeigen. Deshalb solltest Du wissen, dass Du ein ausgedrucktes Foto bei einer klassischen Sofortbildkamera lediglich einmal ausdrucken kannst. Somit ist es normalerweise nicht möglich eine Aufnahme zu kopieren und in gleicher Qualität auch seinen Freunden zu schenken.

Abhilfe schafft hier die digitale Sofortbildkamera, mit der Du die ausgedruckten Fotos gleichzeitig digital abspeichern kannst. Mit ihr kannst Du Fotos sowohl auf deinen Rechner übertragen als auch auf dem herkömmlichen Wege entwickeln lassen. Der große Vorteil hierbei ist, dass Fehlschüsse nicht ausgedruckt werden müssen. Somit kannst Du die Aufnahmen vor dem ausdrucken in Ruhe ansehen.

Ein häufig genannter Nachteil einer klassischen Sofortbildkamera ist der Preis pro Film. Dieser ist im Vergleich zu einer Speicherkarte mit der du häufig mehrere 100 Fotos abspeichern kannst hoch. In Relationen zum herkömmlichen Fotolabor und den Kosten der Entwicklungen vor Ort in Kombination mit der aufgewendeten Wartezeit die Du benötigst, bis die Fotos dann auch entwickelt sind, sind die Kosten jedoch akzeptabel. Da eine Sofortbildkamera etwas Besonderes ist, und auch bleiben soll, wirst du höchstwahrscheinlich nicht täglich damit fotografieren. Deshalb kann dieser Punkt vernachlässigt werden. Denn letzten Endes steht der Spaß im Vordergrund.

Eine digitale Nachbearbeitung der Fotos bei klassischen Modellen ist in der Regel nicht möglich da das Einscannen der ausgedruckten Fotos zu Qualitätsverlust führt. Somit sind Kontraständerungen, Vergrößerungen, oder auch retuschieren nicht möglich. Somit kannst Du dir sicher sein dass dein Foto auch wirklich einzigartig ist.

Worauf Du vor dem Kauf einer Sofortbildkamera achten solltest

Wichtige Kriterien auf einen Blick

  • Auflösung
  • Verarbeitung und Qualität
  • Preis pro Film
  • Anschaffungspreis der Kamera selbst
  • Garantie
  • Was sagen andere Kunden zum Produkt?

Sofortbildkamera günstig kaufen

Auf der Suche nach einer günstigen Sofortbildkamera stolpert man auf so manch interessante Angebote. Ob im Laden oder im Netz, eines solltest Du nicht vergessen: In den seltensten Fällen gibt es hochwertigste Qualität zum günstigsten Preis.

Doch wenn Du die Qualität im Auge behältst, kann es sich durchaus lohnen, einmal im Netz zu schauen. Gerade bei Paketen mit mehreren Filmen lassen sich gut und gerne ein paar Euros sparen. Da die Filme für Sofortbildkameras oftmals ein wenig Geld kosten, solltest Du diese vor dem Kauf mit berücksichtigen.

Ebenfalls sinnvoll, und das gilt bei vielen Produkten die es heutzutage zu kaufen gibt, ist es die Preise vor dem Kauf zu vergleichen. Damit Du nicht lange suchen musst, kannst Du die Preise der folgenden Modelle direkt auf deren Produktseite vergleichen. Klicke dazu einfach auf den Namen des Produkts.

Leica Sofort

ab 239,00 € 279,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bei Amazon kaufen *
Fujifilm Instax Mini 90 Neo Classic

ab 124,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bei Amazon kaufen *
Fujifilm Instax Mini 8

ab 64,34 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bei Amazon kaufen *

Weitere, wissenswerte Inormationen

Arten von Sofortbildkameras im Überblick

Seit der Entstehung der kultigen Fotoapparate hat sich nicht nur die Optik verändert. Heutzutage gibt es mehrere, teilweise sehr moderne, Varianten der Sofortbildkameras. Im folgenden erfährst Du die wichtigsten Informationen zu den verschiedenen  Arten.

Die analoge Sofortbildkamera

Die klassische Variante der Sofortbildkamera ist dir sicherlich schon bekannt. Du befindest dich in einer tollen Situation, hast die handliche Sofortbildkamera dabei und denkst dir, dass Du ein Foto machen möchtest. Also betätigst Du den Auslöser und wartest darauf dass das Foto ausgedruckt wird. Nach ein paar Minuten ist dein Foto entwickelt und Du kannst dir das Resultat ansehen. Zum Artikel über analoge Sofortbildkameras.

Die digitale Sofortbildkamera

Um den Ansprüchen der modernen Gesellschaft gerecht zu werden, gibt es mittlerweile auch digitale Sofortbildkameras. Diese besitzen in der Regel ein Display, mit dem Du die Aufnahmen vor dem ausdrucken prüfen kannst. Zudem werden die Fotos auf der Speicherkarte oder Kamera selbst gespeichert, so dass Du diese später auf deinen Computer übertragen kannst und auch mit deinem eigenen Drucker ausdrucken kannst. Zusätzlich dazu kannst Du die Aufnahmen vor dem Druck bearbeiten oder direkt per WLAN mit deinen Freunden teilen. Weitere Informationen zur modernsten Variante der kultigen Kamera findest du in dem Artikel über digitale Sofortbildkameras.

Die Polaroid Kamera

Die Sofortbildkamera wird häufig mit der Polaroid Kamera in einen Topf geschmissen und verwechselt. Auch wenn sich, technisch gesehen, nur der Fotodruck unterscheidet, so sind dies streng gesehen zwei verschiedene Kamera Arten. Da die Filme einer Polaroid Kamera in der Anschaffung teurer als die einer klassischen Models sind, sind solche Modelle häufig nur für Fortgeschrittene zu empfehlen. Weitere Informationen dazu findest Du hier.

Einsatzgebiete der Sofortbildkamera

Die Fragen wann, wo oder in welcher Situation Sofortbildkameras eingesetzt werden können, kommen gerade bei Menschen auf, die den Charme der Kultkamera noch nicht miterlebt und gefühlt haben. Um dir einen Überblick darüber verschaffen zu können, ob eine Sofortbildkamera etwas für dich ist, folgen nun ein paar Beispiele…

Im Allgemeinen ist eine Sofortbildkamera, wie der Name schon erahnen lässt, immer dann praktisch, wenn die Fotos direkt in ausgedruckter Form benötigt werden. Den Wortteil „sofort“ solltest Du dabei jedoch nicht auf die Goldwaage legen. Denn bis die Farben auf dem Ausdruck sichtbar werden, können durchaus ein paar Minuten vergehen. Dennoch sind entsprechende Geräte deutlich schneller als das entwickeln durch ein Fotolabor.

Durchaus spaßig kann der Einsatz einer Sofortbildkamera auf Festen, Feiern und Veranstaltungen mit Gästen sein. In einer lustigen Runde können Erinnerungsfotos an den schönen Abend entstehen, die die Gäste direkt mit nach Hause nehmen können. Das Risiko den Film aus Bequemlichkeit nicht zum Fotolabor zu bringen und keine Fotos zu erhalten, gibt es also nicht. Wichtig ist jedoch, immer genügend Fotofilme auf Lager zu haben.

Doch auch im privaten Rahmen können Sofortbildkameras eingesetzt werden. Lustige und Emotionale Momente nostalgisch verpackt für die Ewigkeit aufzubewahren ist wohl der wichtigste Punkt. Bei mir persönlich ruft es besondere Gefühle hervor, alte Fotos mit den liebsten drauf, anzusehen und sich wieder in die Situation auf der Aufnahme hineinzuversetzen.


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*